Rückblick auf ein gelungenes Vereinsjahr

Als Abschluss des gelungenen Vereinsjahres versammelten sich die Mitglieder der Napfruugger Romoos im Kreuz-Sääli und freuten sich auf einen geselligen Abend. Dieser Beinhaltete nebst dem ordentlichen Teil der GV auch ein köstliches Nachtessen und die anschliessende Hamburgertaufe. Leicht nervös begrüsste der Präsident, Meinrad Emmenegger, die 44 Anwesenden und führte zum ersten Mal durch die Versammlung. Im Jahresbericht vom Präsident, wie auch vom Tampi (Kilian Pfulg) kam zu Ausdruck, dass die Napfruugger viele kollegiale und erlebnisreiche Stunden miteinander erlebten. Dies nicht nur an den besuchten Fasnachtsanlässen, sondern auch während der Probezeit und dem eigenem Ruuggerfest, welches wiederum reibungslos über die Bühne geführt werden konnte. Dass sich alle Mitglieder für ein angenehmes Vereinsleben einsetzen, bestätigte der sehr gute Probebesuch. Von den insgesamt 40 Napfruugger waren 15 an jeder Probe anwesend und konnten als Dank ein eingraviertes Kaffeeglas entgegennehmen.
Die Vereinskasse verzeichnete einen Aufwandüberschuss, welcher aufgrund des Vereinsvermögen und den hohen Ausgaben so geplant war.
Für die demissionierenden Vorstandsmitglieder Philipp Schwarzentruber (Programmchef) und Helen Husmann (Aktuarin) konnten mit Adrian Birrer und Nicole Zihlmann motivierte Nachfolger gefunden werden. Der Verein bedankte sich bei den Abtretenden für die geleistete Arbeit und freut sich, junge Mitglieder zu haben, welche sich für den Verein einsetzen werden.

 

Insgesamt 6 Mitglieder verabschiedeten sich teils erwartet, teils auch unerwartet aus dem Verein. Gleichzeitig konnten 7 Hamburger nach ihrem Probejahr aufgenommen werden. Weiter haben sich 6 Personen um eine Mitgliedschaft beworben und werden im kommenden Jahr als Hamburger mit dabei sein.

 

Nebst den geplanten Aktivitäten fürs 2018 und die Fasnacht 2019 wurde auch das Ruuggerfest 2020 angesprochen. Dann dürfen die Napfruugger bereits wieder ein Jubiläum feiern und das Ruuggertreffen durchführen. Die erste Sitzung wird diesen Herbst stattfinden.

Zum Schluss ging ein grosser Dank an den Präsidenten für dessen zeitaufwändigen Einsatz. Den Dank gab Meinrad an alle Mitglieder und besonders seine Vorstandskollegen zurück.