News

Rückblick auf ein gelungenes Vereinsjahr

Als Abschluss des gelungenen Vereinsjahres versammelten sich die Mitglieder der Napfruugger Romoos im Kreuz-Sääli und freuten sich auf einen geselligen Abend. Dieser Beinhaltete nebst dem ordentlichen Teil der GV auch ein köstliches Nachtessen und die anschliessende Hamburgertaufe. Leicht nervös begrüsste der Präsident, Meinrad Emmenegger, die 44 Anwesenden und führte zum ersten Mal durch die Versammlung. Im Jahresbericht vom Präsident, wie auch vom Tampi (Kilian Pfulg) kam zu Ausdruck, dass die Napfruugger viele kollegiale und erlebnisreiche Stunden miteinander erlebten. Dies nicht nur an den besuchten Fasnachtsanlässen, sondern auch während der Probezeit und dem eigenem Ruuggerfest, welches wiederum reibungslos über die Bühne geführt werden konnte. Dass sich alle Mitglieder für ein angenehmes Vereinsleben einsetzen, bestätigte der sehr gute Probebesuch. Von den insgesamt 40 Napfruugger waren 15 an jeder Probe anwesend und konnten als Dank ein eingraviertes Kaffeeglas entgegennehmen.
Die Vereinskasse verzeichnete einen Aufwandüberschuss, welcher aufgrund des Vereinsvermögen und den hohen Ausgaben so geplant war.
Für die demissionierenden Vorstandsmitglieder Philipp Schwarzentruber (Programmchef) und Helen Husmann (Aktuarin) konnten mit Adrian Birrer und Nicole Zihlmann motivierte Nachfolger gefunden werden. Der Verein bedankte sich bei den Abtretenden für die geleistete Arbeit und freut sich, junge Mitglieder zu haben, welche sich für den Verein einsetzen werden.

 

Insgesamt 6 Mitglieder verabschiedeten sich teils erwartet, teils auch unerwartet aus dem Verein. Gleichzeitig konnten 7 Hamburger nach ihrem Probejahr aufgenommen werden. Weiter haben sich 6 Personen um eine Mitgliedschaft beworben und werden im kommenden Jahr als Hamburger mit dabei sein.

 

Nebst den geplanten Aktivitäten fürs 2018 und die Fasnacht 2019 wurde auch das Ruuggerfest 2020 angesprochen. Dann dürfen die Napfruugger bereits wieder ein Jubiläum feiern und das Ruuggertreffen durchführen. Die erste Sitzung wird diesen Herbst stattfinden.

Zum Schluss ging ein grosser Dank an den Präsidenten für dessen zeitaufwändigen Einsatz. Den Dank gab Meinrad an alle Mitglieder und besonders seine Vorstandskollegen zurück.

Ruuggerfäscht - vielen Dank für die Unterstützung

Stimmungsvolle Guuggenmusikauftritte, Geschminkte Gesichter, originelle verkleidete Festbesucher, feierliche Partymusik, wärmender Kaffee, volkstümliche Unterhaltung,… - das Ruugerfäscht 2018 hatte viel zu bieten.

 

Wir Napfruugger dürfen auf ein super Fest zurückblicken. Dank einer guten Organisation, zahlreich erschienen Festbesuchern, vielen tatkräftigen Helferinnen und Helfer und natürlich dem passendem Wetter verlief alles wie geplant und ohne grössere Zwischenfälle.

Nach ein paar Tagen Aufbauarbeiten, einer langen Partynacht und dem anschliessenden Aufräumen genossen wir am Sonntag die verdienten Chicken Nuggets und Pommes Frites im Kreuz und freuten uns über das gelungene Fest.
Am kommenden Wochenende werden wir die Vorfasnacht gleich dreimal ausleben und so in Entlebuch, Wolhusen und Hasle wieder als Besucher am Festanlass dabei sein.

 

 

An dieser Stelle gehört allen Freunden, welche uns vor, während oder nach dem Fest in jeglicher Form unterstützt haben ein grosses Dankeschön. Ohne deren grosse Mithilfe wäre ein solcher Anlass nicht möglich!

Ruuggerfäscht Romoos 27. Januar 2018

Unter dem Motto „Ab id Hose, uf oder z‘Bode!“ erleben wir Napfruugger zurzeit im Edelweisslook und in Schwingerhosen die Fasnacht 2018. Natürlich laden wir auch dieses Jahr zu unserem traditionellen Ruuggerfäscht am 27. Januar 2018 auf dem Schulhausareal in Romoos ein.

 

Sämtliche Informationen findet Ihr auf dieser Webseite unter der Kategorie Ruuggerfäscht oder auf unserer Facebook-Seite.

 

Wir freuen uns riesig, wenn auch Ihr „id Hose“ steigt und den Kampf auf den verschiedenen Plätzen des Festgeländes wagt.

 

Eure Napfruugger Romoos

Die Fasnachtszeit rückt näher

Mit grossen Schritten bewegen wir uns der Fasnachtszeit entgegen. Gleich zwei intensive Wochenende prägten unser Vereinsleben.

Am Samstag, 11.11 spielten wir pünktlich um 11ab11 mit dem Fasnachtsmarsch auf. Vor zahlreichem Publikum konnten wir zum ersten Mal in dieser Saison unser musikalisches Können beweisen. Anschliessend bot das Hotel Kreuz einmal mehr beste Gastfreundschaft und wir konnten bis in die frühen Morgenstunden unsere Kammeradschaft ausgiebig pflegen.

Bereits eine Woche später folgte unser Probeweekend. Nebst den musikalischen Proben (welche unser Tampi souverän geleitet hat) war auch das gemütliche Zusammensein wichtig. Mottogetreu ging es "urchig und lustig" zu und her. Unsere Hamburger organisierten unterhaltsame Spiele und während die ältesten Ruuggerinnen wiedereinmal das Tanzbein schwangen, schlug unser Jägermeister hoch hinaus - oder eben: "z'Bode"....

Probestart in die folgende Saison

Am Freitag, 06. Oktober versammelten wir uns zum ersten Mal in dieser Saison, um mit den wöchentlichen Proben zu starten.

Wie üblich wurde an der ertsen Probe noch nicht viel abverlangt. Vielmehr galt es, die alten Lieder wieder in Erinnerung zu rufen und sich als Gruppe in der veränderten Zusammensetzung zurecht zu finden. Während die abgetrenenen Altruugger ihre Lücken hinterliesen, versuchten sich die Hamburger in den Reihen einzubinden. Zudem gab es ein paar kleine, musikalische Umstellungen - insbesondere der Tampiwechsel. Wir alle hoffen, dass sich unser neue Tampi schnell wohl fühlt in seiner Aufgabe, sind wir doch überzeugt, dass er mit viel Charm und Bravour diese Herausforderung meistern wird.

 

Bei einem langandauerndem Apero in der beliebten Kreuz- Stube blieben viele Napfruugger noch einige Stunden sitzen...